Aslan von Tarison auf dem Weg zum Bundeschampionat

Der 2014 geborene Aslan von Tarison-Lavayette zeigt momentan was in ihm steckt. Innerhalb von einer Woche gewann er nicht nur seine erste Eignung mit Geländehindernissen, sondern sammelte weitere Platzierungen. Nun fehlt nur noch ein Start in einer Geländepferdeprüfung der Klasse L mit einer Wertnote von 7,0 oder besser, um für das Bundeschampionat qualifiziert zu werden.

Unter seiner ständigen Reiterin, Jennifer Bergmann-Krüger, startete Aslan in seiner ersten Eignung mit Geländehindernissen. Mit der Wertnote 8,2 gewann das Paar diese Prüfung.

Danach startete er in seiner ersten Geländepferde A, die er als Dritter mit der Wertnote 8,0 beendete.

Am 1. Mai stand dann eine kombinierte A**-Prüfung an. Die Springpferde A** beendete er als vierter, die Dressurpferde- und Geländepferdeprüfungen jeweils als erste Reserve. Zusammen führte das zu einem hervorragenden zweiten Platz in der kombinierten Prüfung.

Auch die dritte Qualifikationsprüfung für das Bundeschampionat schaffte der junge Sohn des Tarisons inzwischen. In einer Geländepferde A kam er mit der Wertnote 8,5 auf den dritten Platz.

Aslan ist im Besitz von Dirk Kiewald und Martina Junkert und steht zum Verkauf.