Erfolgreiche Hörsteiner Nachkommen auf dem Bundesturnier

Aslan von Tarison präsentiert sich gut

Der vierjährige Aslan von Tarison-Lafayette wurde vierter in der Eignungsprüfung Klasse A für vier- bis sechsjährige Pferde und absolvierte mit guten Noten die Dressurpferde A sowie die Springpferde A. Der Wallach stammt aus der Zucht von Manfred Junkert und ist im Besitz von Martina Junkert und Dirk Kiewald

Kamani Hill von E.H. Cadeau erfolgreich in Klasse S

Kamani Hill v. E.H. Cadeau-E.H. Lehndorff’s kam in der S* -Dressur unter seiner Besitzerin Annika Bäumer mit 67,209 % auf den zehnten Platz. In der Dressurprüfung Klasse S** Intermediaire kam das Paar mit 66,579 % auf den vierten Platz.

Kamani Hill ist erfolgreich in der Klasse S Photo: Stefan Lafrentz

Osterlicht von E.H. Cadeau siegt im Gruppengeländeritt

Osterlicht von E.H. Cadeau kam mit Dr. Annette Wyrwoll im Gruppengeländeritt auf den ersten Platz. Die Stute stammt aus der Zucht und dem Besitz von Beate Aschke.

Clondike von Couracius platziert sich in Dressurprüfung M
Clondike von Couracius platzierte sich unter Tjorven Carina Keunecke mit 66,719% in der Dressurprüfung Klasse M**.

Ancelottti von E.H. Cadeau Vizechampion
Mit Ancelotti wurde ein weiterer Nachkomme unseres E.H. Cadeau Vizechampion bei den dreijährigen Reitpferden. Er stammt aus der Avoni von Insterburg. Züchterin ist Marika Werner und Besitzer Maximilian Camp. Ancelotti ist auch für das Bundeschampionat in Warendorf nominiert.

Ancelotti wurde 2018 Vizechampion Foto: Stefan Lafrentz