Tarisons Nachwuchs im Busch

Die Trakehner-Turniersport-Gemeinschaft (TTG) veranstaltet regelmäßig Sichtungstage und Perspektivlehrgänge. Dort machte eine Vielzahl von Tarisons Nachkommen auf sich aufmerksam. So stellte Jennifer Bergmann-Krüger im brandenburgischen Phöben den bewährten fünfjährigen Aslan von Tarison-Lafayette vor, der 2019 unter anderem an den Bundeschampionaten in der Vielseitigkeit teilnahm. Er zeigte sich gewohnt sicher und leistungsbereit. Ebenfalls aus der Zucht von Manfred Junkert stammt Aslans ein Jahr jüngere Vollschwester Adriana. Sie zeigte unter dem Sattel von Bergmann-Krüger ein ebenso großes Grundpotential.

In Mailham war auch Forrestine am Start. Die ebenfalls fünfjährige Tochter des Tarison ist unter Florian Frisch hoch erfolgreich im Turniersport und zeigte 2019 ebenfalls zwei schöne Runden bei den Bundeschampionaten. Auch beim Sichtungstag in Bayern konnte die Halbblutstute ihr Können unter Beweis stellen.

Auch Philinah von Tarison war mit ihrer Züchterin und Reiterin Johanna Hüttich dabei.

Ebenfalls vorgestellt wurden mit Aramis und My Present zwei E.H. Sixtus Nachkommen sowie Chopin von Waitaki und Cocolina Deluxe von Couracius.